Gesellschaft für Ausbildung in Psychotherapie

Gut begleitet in die Praxis

Praktische Ausbildung unter Supervision

Es sind mindestens zehn verhaltenstherapeutische Krankenbehandlungen mit mindestens 600 Behandlungsstunden unter Supervision durchzuführen und nach den Richtlinien für die Falldarstellung zu dokumentieren. Fünf Krankenbehandlungen können stationär sein, die restlichen Krankenbehandlungen werden ambulant durchgeführt.

Die Supervision umfasst 100 Stunden in der Gruppe, in der Regel mit vier Teilnehmern. Die Einzelsupervision umfasst 50 Stunden.

Die Gesamtstundenzahl verteilt sich in etwa gleichen Teilen auf drei Supervisoren, von denen jeder vom Institut für einen Zeitabschnitt mit der Supervision einer Gruppe beauftragt wird.

Grundlage der Supervision sind Video- und Audioaufzeichnungen der durchgeführten Therapien.

Einen ausführlichen Supervisionsleitfaden erhalten die Teilnehmer zum Ausbildungsbeginn.

Wir verfügen über zwei institutseigene Psychotherapeutische Ambulanzen

  • eine in den Räumen der GAP in Frankfurt
  • eine andere in Bruchköbel, im Main-Kinzig-Kreis

Der überwiegende Teil der ambulanten Behandlungen wird in einer der Ambulanzen in der zweiten Hälfte der Ausbildung und nach der Zwischenprüfung durchgeführt. Für die Durchführung dieser Patientenbehandlung erhalten die Teilnehmer eine Vergütung.